Seite auswählen

Abenteuer - Bushcraft - Survival

Mama, Papa, lasst uns was erleben!

Bushcraft-Wochenende für Eltern-Kind-Teams

Entdecke Dein Kind (und Dich selbst) in der Natur neu, fern vom Alltag und täglichen Gewohnheiten und Ablenkungen!

Jede Menge Spaß an zwei intensiven Tagen für ein Elternteil und ein Kind. Wir versprechen Euch:

  • Ihr werdet bei jedem Wetter draußen schlafen! (Außer bei Wirbelsturm, Orkan und Vulkanausbruch …)
  • am Lagerfeuer sitzen und Fische, Kartoffeln und Maiskolben grillen,
  • frieren und schwitzen, toben, lachen und singen, wer mag,
  • Schnitzen und Holzbearbeitung mit dem Messer (an Alter und Fähgkeiten des Kindes angepasst)
  • Knotentechniken und Feuer machen lernen (mit Feuerstahl), Hütten bauen,
  • Heuduft riechen und mit Pferden Zaun an Zaun schlafen, weil ein kleines Stück des Walddorfes ihnen gehört
  • Jahreszeiten erleben, Körbe aus Weidenruten flechten, Brot/Brötchen im Lehmofen und über dem Feuer backen,
  • Kräuter kennen lernen, – Natur direkt erfahren – 
  • und wahrscheinlich komplett verdreckt nach Hause kommen!

Feuer machen

Feuer ist nicht gleich Feuer! Ihr lernt Feuer machen mit Feuerstahl und den sicheren Umgang mit Feuer in der Natur! Außerdem den Unterschied zwischen Koch- und Wärmefeuer und noch einiges mehr!

Unterkunft bauen

Wie baut man einen Tarp oder Zelt aus einfachen (und komplexen) Holzkonstruktionen und Planen? Wie gehst Du dabei vor? Wie muss die natürliche Umgebung berücksichtigt werden?

Werkzeuge nutzen

Das wichtigste Werkzeug für Abenteurer ist das MESSER. Ihr lernt, was Ihr alles mit dem Messer tun könnt, außer Brot schneiden. Holz spalten und bearbeiten, einen Hobel improvisieren, Werkzeug pflegen und sicher damit umgehen.

Ablauf

Ankunft ist Samstag morgen an einer organisierten Sammelstelle um 9:30 (Waldparkplatz, Bahnfahrer werden am Bahnhof (Rötenbach) in Empfang genommen). Von dort geht es etwa eineinhalb Stunden zu Fuß zum Lagerort. Je nach Packvolumen gibt es einen Fahrdienst für Zelte und Ausrüstung.

Eintreffen im Lager: Standplätze für Zelte und Tarps festlegen und Einweisung in die örtlichen Gegebenheiten. Wer von vorn herein im Heu schlafen möchte, kündigt das bitte bei Anmeldung schon an. Soweit Schlafplätze im Heu möglich sind, kann auch vor Ort noch entschieden werden.

Feuer machen und Holz zur Feuerstelle schaffen ist neben den Schlafplätzen die erste und wichtigste Aufgabe. Mittagmahl am Feuer und anschließend eine Tour durch den Wald ODER Bau weiterer Unterkünfte, „Möbel/Sitzgelegenheiten“, Kompost-Toiletten

Am Abend versammeln sich alle am Lagerfeuer zum gemeinsamen kochen und Beisammensein. Jetzt ist auch Schnitzzeit.

Sonntag vormittag GemeinschaftsFeuer machen und mit den Kindern üben mit Feuerstahl im BrennerleHobo ein Feuer zu machen. Frühstück im Lager jeder, was und wann er mag. Warm oder kalt und was da ist.

Verschiedenen Aktivitäten nach Jahreszeit und Bedarf: Waldpflege, Bauen, Korb flechten…

 

Packliste für Bushcraft-Wochenende PDF

Teilnahmebedingungen für Bushcraft-Wochenende PDF

 

Mehr Informationen zu *Packliste und **Kinderzahl direkt unter den einzelnen Veranstaltungen.